Schüleraustausche

Frankreich Sarreguemines (Institution Sainte Chrétienne – Klasse 6- )
Marseille (Collège Germaine Tillion – Klasse 7, 1.Fremdsprache)
Reims (Collège Robert Schumann – 7.Klasse, 2. Fremdsprache)
Mulhouse (Lycée Albert Schweitzer – Stufe 9 - naturwissenschaftlicher Schwerpunkt
Reims (Lycée Jean-Jaurès – Stufe 10 v.a. LK F - )
Argentinien Montecarlo (Instituto Carlos Culmey – Deutsche Schule; Indidvidualaustausch)
England

Studienfahrt nach England in Klasse 7

aktuell haben wir leider keinen schulischen Partner in England, falls Sie Kontakte zu möglichen Austauschpartnern im englischprachigen Ausland haben, freut sich die Fachschaft Englisch über Vermittlung

Spanien Valladolid (Instituto Emilio Ferrari EOS – v.a. Klasse 9 - )
Lettland Riga (Ziemelvalstu Gimnazija – E1 - )
Italien Rom (alle zwei Jahre, Religion und Latein-Kurse im Wechsel)
Belgien, Luxemburg, Deutschland, Niederlande Europaspiele (internationales Sportfest für Schülerinnen und Schüler, mit wechselnden Gastgebern; Mannschaftswettbewerbe zwischen fünf Schulen aus vier verschiedenen Ländern)
Deutschland (Polen) Gedenkstättenfahrt (interessierte Schülerinnen und Schüler der Q-Phase nach Dachau, Buchenwald oder Auschwitz)

 

 

 

Im vergangenen Schuljahr reisten 40 Schülerinnen und Schüler nach Margate und hatten eine ereignisreiche Woche...Hier sind zwei exemplarische Schülerberichte zu lesen:

Anfang April sind französische Schüler aus Sarreguemines zu uns gekommen und Ende Mai sind wir für sechs Tage zu ihnen gefahren.

Am Freitag den 22.03.19 kamen wir nach einer sechsstündigen Fahrt in Reims an der „Place Saint- Symphorien“ an. Dort erwarteten uns bereits unsere Austauschpartner. Den Rest des Tages verbrachten wir mit den Familien der Franzosen.

„Sommer, Sonne, Strand und Meer“- genau das erwarteten wir, als wir am Dienstag, den 7.5. bei Regen in den Flieger nach Valencia stiegen.

Geregnet hatte es bis kurz vor Mulhouse, seitdem war die Sonne unser ständiger Begleiter. Herzliche Begrüßung durch unsere „correspondants“, (fast) alle kannten sich, waren die französischen SchülerInnen doch bereits für eine Woche im März in Frankfurt unsere Gäste.