Schüleraustausche

Frankreich Sarreguemines (Institution Sainte Chrétienne – Klasse 6- )
Marseille (Collège Germaine Tillion – Klasse 7, 1.Fremdsprache)
Reims (Collège Robert Schumann – 7.Klasse, 2. Fremdsprache)
Mulhouse (Lycée Albert Schweitzer – Stufe 9 - naturwissenschaftlicher Schwerpunkt
Reims (Lycée Jean-Jaurès – Stufe 10 v.a. LK F - )
Argentinien Montecarlo (Instituto Carlos Culmey – Deutsche Schule; Indidvidualaustausch)
England

Studienfahrt nach England in Klasse 7

aktuell haben wir leider keinen schulischen Partner in England, falls Sie Kontakte zu möglichen Austauschpartnern im englischprachigen Ausland haben, freut sich die Fachschaft Englisch über Vermittlung

Spanien Valladolid (Instituto Emilio Ferrari EOS – v.a. Klasse 9 - )
Lettland Riga (Ziemelvalstu Gimnazija – E1 - )
Italien Rom (alle zwei Jahre, Religion und Latein-Kurse im Wechsel)
Belgien, Luxemburg, Deutschland, Niederlande Europaspiele (internationales Sportfest für Schülerinnen und Schüler, mit wechselnden Gastgebern; Mannschaftswettbewerbe zwischen fünf Schulen aus vier verschiedenen Ländern)
Deutschland (Polen) Gedenkstättenfahrt (interessierte Schülerinnen und Schüler der Q-Phase nach Dachau, Buchenwald oder Auschwitz)

 

 

 

Anfang April sind französische Schüler aus Sarreguemines zu uns gekommen und Ende Mai sind wir für sechs Tage zu ihnen gefahren.

Am Freitag den 22.03.19 kamen wir nach einer sechsstündigen Fahrt in Reims an der „Place Saint- Symphorien“ an. Dort erwarteten uns bereits unsere Austauschpartner. Den Rest des Tages verbrachten wir mit den Familien der Franzosen.

„Sommer, Sonne, Strand und Meer“- genau das erwarteten wir, als wir am Dienstag, den 7.5. bei Regen in den Flieger nach Valencia stiegen.

Geregnet hatte es bis kurz vor Mulhouse, seitdem war die Sonne unser ständiger Begleiter. Herzliche Begrüßung durch unsere „correspondants“, (fast) alle kannten sich, waren die französischen SchülerInnen doch bereits für eine Woche im März in Frankfurt unsere Gäste.

Vom 17.-24. Mai waren die Liebigschüler in Riga, Lettland

Der Austausch mit dem Gymnasium für nordische Sprachen war für uns eine sehr interessante Erfahrung, da wir – obwohl wir die Sprache nicht sprechen – einen tollen Einblick in die Kultur und Lebensweise der Letten bekommen haben. Schon am Flughafen wurden wir und unsere begleitenden Lehrer, Frau Mutschler und Herr Schüler, mit Blumensträußen begrüßt!

Feierlich wurde es, als wir am Austausch-Jubiläum mitwirken durften: Neben den Reden von Vertretern beider Schulen – selbst Frau Brieske war angereist – trugen wir mit unseren Austauschpartnern ein lettisches Lied („Lecam Pa Vecam") und ein deutsches Lied („Mein kleiner grüner Kaktus") vor. Generell haben wir viel über lettische Musik erfahren. Denn das war unser Projektthema in Riga. Aber neben Hochkultur in der Oper gab es auch Strandausflüge an die Ostsee, eine Rallye durch die wunderschöne Altstadt von Riga, die viel prunkvoller ist, als wir das aus Frankfurt kennen und vieles mehr. Sehr empfehlenswert und lecker: „Karums", eine Art lettischer Riegel aus Quark mit Schokolade drum herum.

Dass wir am Ende fast gar nicht nach Hause wollten, mag an der tollen Gastfreundschaft gelegen haben. Mit im Gepäck: viele tolle Erinnerungen und neue Freundschaften .

 

Elena Ellerstorfer und Friederike Dörr