Fachbereich III

Dass man im Wahlunterricht Informatik zum echten Game Developer werden kann, beweist das Computerspiel von Booz Matron. "Prinzessin und Boss" wurde im WU Informatik in Klasse 9 mit der Programmierumgebung Scratch entwickelt und in den Sommerferien perfektioniert.

Rettet die schöne aber dumme Prinzessin, besiegt den Drachen und besteht in den Bosskämpfen!

Eine Rezension und den Link zum Spiel findet man auf der Seite der Schülerzeitung "LiebigStar".


Auch in diesem Jahr veranstaltete die Liebigschule für die Schüler des naturwissenschaftlichen Wahlunterrichts in der 9. Jahrgangs-stufe eine Fahrt ins Deutsche Museum in München. 15 Jungs aus den WU-Kursen Informatik und Chemie WU nahmen dieses coole Angebot wahr und fuhren in der Projektwoche vor den Herbstferien unter Betreuung von Frau Podesta und Herrn Winkler in die bayerische Landeshauptstadt.

imageG1Am 12.10.15 um 7:20 war der Treffpunkt für die Abfahrt. Dann ging es mit dem Bus nach München und wir kamen um ca. 14:00 in der Jugend- herberge an. Durch das freie WLAN wurde Schreiben mit den Eltern komfortabler und kostenfreundlich geregelt. Abends gingen wir dann zu einer interessanten Nachtwächterführung, welche sich aufgrund der kalten Temperaturen am Ende aber doch etwas zog.
 
Die darauffolgenden 2 Tage besuchten wir das unglaublich große Deutsche Museum, besichtigten viele Ausstellungsstücke und nahmen an mehreren Führungen teil. Die Größe des Museums beeindruckte uns alle. Die Vielfalt an Ausstellungen und Vorführungen, wie z.B. die Starkstrom- und die Stickstoffvorführung, waren überragend. Durch eine Art Tunnelsystem wurde unter dem Museum eine Mine nachgebaut und
begehbar gemacht, diese war sehr groß und es nahm einige Zeit in imageG2Anspruch nur durch das Tunnelsystem zu gehen, welches aber sehr viel Spaß machte. Trotz der vielen Zeit die wir hatten, konnten wir
nur einen Teil des Museums begutachten. An den Nachmittagen durften wir uns die schöne Münchener Innenstadt angucken und hatten Zeit zum "Shoppen".
 
Am Donnerstag besuchten wir die Bavaria-Filmstadt, welche für berühmte Filmproduktionen, wie z.B. Das Boot, bekannt ist. In unserer dortigen Führung bekamen wir viele Filmrequisiten zu sehen, wie z.B. für den Film Big Game mit Samuel Jackson, welcher in München gedreht wurde und einige Kulissen für „Die Wilden Kerle 5" und „Die Vampirschwestern".
 
Am Freitag in aller Frühe fuhren wir dann mit dem IC zurück nach Frankfurt.
 
Nelson Noack und Bruno Seiwert
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Weihnachten2
 
FliegendeGeschenke
 
Weihnachten8
 
 xmas
 
 
 
 
 
 
 

Montag, 27. April 2020, 09.45 Uhr MEZ.

Emma, Schülerin der 8b, ist startklar. Schon zum vierten Mal in Folge nimmt sie am internationalen Känguruwettbewerb der Mathematik teil. Doch dieses Jahr ist alles anders. Emma sitzt nicht in der Aula der Liebigschule und auch nicht in einem Klassenraum. Sie sitzt zu Hause vor ihrem Computer und erhält die diesjährigen Aufgaben per E-Mail. Sie druckt sie aus. Nach 75 Minuten füllt sie den digitalen Antwortzettel aus und ahnt nicht, dass sie auch in diesem Schuljahr die höchste Punktzahl an der Liebigschule erlangen wird.

Bild links: Känguru-Sieger 2019: Kidus Yared, Emma Specht und Pauline Hoba mit ihren Mathematiklehrern Herrn Droß und Frau May wurden am 16. Mai 2019 von Frau Brieske in ihrem Büro empfangen und geehrt.

178 Schülerinnen und Schüler der Liebigschule haben sich 2020 ...